Landesbestenliste 2017:

Jede Menge Einträge!

Ann-Christin Opitz im Jahre 2017 mit zahlreichen Erfolgen

Alle Jahre wieder zieht der Niedersächsische Leichtathletikverband (NLV) Bilanz. Er veröffentlicht die Jahresbestenlisten in den verschiedenen Altersklassen und Disziplinen. Unabhängig von Meisterschaften oder Platzierungen geht es dabei allein um die schnellsten Zeiten, größten Höhen und Weiten überhaupt. Dem Internet sei Dank lassen sich in diese umfassenden statistischen Werke relativ schnell nach Athletinnen und Athleten der Leichtathletikabteilung des SC Melle 03 suchen. Für 2017 brachte diese Suche erneut zahlreiche Treffer.

 

In der Niedersächsischen Landesbestenliste 2017 belegt Jannik Seelhöfer (obwohl noch U23) über 3.000 m Hindernis den ersten Platz in der Männerhauptklasse. In der AK U20 schaffte es Ann-Christin Opitz gleich ein halbes Dutzend Mal unter die niedersächsischen Topläuferinnen (1. über 1.500 m, 2. über 5.000 m, 3. über 3.000 m, 4. über 10 Kilometer, 6. über 2.000 m Hindernis und 7. über 800 m).

 

In der AK U18 ist Mathis Seelhöfer 1. über 800 m und 3. über 400 m und 5. über 1.500 m. Antonia Bahr (ebenfalls U18) wurde 4. im Hochsprung und schaffte es außerdem im 4- und im 7-Kampf in die Landesbestenliste. Mehrere vordere Platzierungen erreichte außerdem Clara-Marie Koch (bislang TUS Bad Essen) Sie besucht das Sportinternat in Hannover und startet ab dieser Saison für den SC Melle 03.

 

In der AK M15 liegt Fabian Breeck im Hochsprung unangefochten an der Spitze in Niedersachsen.

 

In der W15 war Marieke Sprenger auf zahlreichen Strecken vorn dabei: 2. über 2.000 m, 3. über 3.000 m und 9. über 800 m. Darüber hinaus schaffte sie es noch in die Landesbestenliste über 10 Kilometer Straße, die eigentlich erst ab der Altersklasse U18 geführt wird.

 

In der W13 schaffte Marie Lemke Platz 6. über 800 m. Paul Langkopf (M13) erlief über 5 Kilometer Straße die siebtschnellste Zeit des letzten Jahres in Niedersachsen.

 

In den höheren Alterklassen vorn dabei waren 2017 bei den Damen: Birte Rothkehl (W40, 2. Speerwurf) und Dr. Birgit Burg (W55, 5. 10.000 m). Bei den Männer verzeichnet sind 2017 Ingo Assmann (M35, 5. 5.000 m), Axel Keil (M35, 8. 10.000 m, 2. Stundenlauf), Heinrich Langkopf (M45, 8. Stundenlauf), Dr. Björn Lührmann (M50, 9. 1.500 m), Christian Breeck (M55, 1. über 3.000 m Hindernis und 4. 800 m), Rolf Suhrhoff (M60, 2. 1.500 m, 6. 3.000 m) sowie der enorm fleißige Peter Spiekermann (M60, 9. 1.500 m, 7. 3.000 m, 3. 10.000 m sowie 10. Marathon).

Erstellt von Werner Gelhot | |   Leichtathletik
Zurück