Hallenlandesmeisterschaft der Leichtathleten Teil I:

Gold und Silber für den SC Melle 03

Niedersachsen verfügt nur über eine Leichtathletikhalle. Die jährlichen Hallenlandesmeisterschaften finden daher stets an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden im Sportleistungszentrum in Hannover statt. Für die Trainer Frank Rüdiger und René Romdane bedeutet es daher auch 2018 wieder viele Autobahnkilometer, denn für alle Wettkampftage haben sich Athletinnen und Athleten des SC Melle 03 qualifiziert.

 

Den Auftakt machten am vergangenen Wochenende die Männer und Frauen sowie die Jugendlichen der Altersklasse U18. Ab dieser AK erfolgt erstmals eine Wertung im Doppeljahrgang. Die jüngeren Athletinnen und Athleten werden noch Jahrgangsweise gewertet.

 

Mit dem Jahreswechsel in die U18 aufgerückt ist Hochspringer Fabian Breeck, der sich – so sein Trainer Frank Rüdiger – in diesem Wettkampf einmal mehr als ausgesprochen „cool“ erwies und auch deshalb seinen vierten Landesmeistertitel in Folge gewann. Selbst eine Anlaufumstellung im laufenden Wettbewerb brachte ihn nicht aus der Ruhe. Bis zur Höhe von 1,84 m lag Fabian – er hatte bis dahin einen Versuch mehr gebraucht – noch auf Rang zwei hinter dem späteren Silbermedaillengewinner. Dieser schaffte es aber nicht mehr über die 1,87 m, die Fabian im dritten und letzten Versuch meisterte.

 

Ebenfalls in der AK U18 unterwegs ist nun Marieke Sprenger. Sie ging gleich zweimal an den Start und erlief am Samstag über 1.500 m einen 6. und tags darauf über 3.000 m nochmals einen 7. Platz.

 

Erstmals bei den Frauen startete die U20-Läuferin Ann-Christin Opitz. Dieser Lauf über die 3.000 m war von ihr und ihrem Trainer René Romdane eigentlich „nur“ als Standortbestimmung für die kommenden Meisterschaften in ihrer eigenen Altersklasse geplant. Umso schöner war es daher, dass sich Ann-Christin dabei an der Spitze es Verfolgerfeldes „festbeißen“ und am Ende hinter Landesmeisterin Svenja Pingpank aus Hannover ihre erste überregionale Medaille im Erwachsenenbereich gewinnen konnte.

 

Am kommenden Wochenende geht es in Hannover weiter mit den Wettkämpfen der AKs U20 und U16. Sieben Athletinnen und Athleten des SC Melle 03 haben hierfür eine oder mehrere Normen erfüllt und wollen erneut „alles was geht raushauen“.

Erstellt von Werner Gelhot | |   Leichtathletik
Zurück