Crosslauf in Löningen:

Landesmeisterschaften unter Flutlicht

Flutlicht über Löningen

 

Die Streckenführung der diesjährigen niedersächsischen und bremischen Landesmeisterschaften im Crosslauf war vielen Aktiven schon vorher gut bekannt: Der Parcours rund um die Sportanlage an der Löninger Ringstraße war immerhin schon dreimal Schauplatz der nationalen Meisterschaften im Crosslauf. Auch Bezirkswettkämpfe fanden hier bereits statt. Nicht zuletzt deshalb war die Organisation der sehr gut besuchten Landestitelkämpfe wieder „nahe an perfekt“.

Eine wesentliche Änderung für viele Aktive gab es trotzdem: Die Wettkämpfe fanden ab dem späten Nachmittag statt, so dass sieben der insgesamt zehn Läuferinnen und Läufer des SC Melle 03 ihren ersten „Flutlichtcross“ bestreiten konnten. Als das Licht über der anspruchsvollen Strecke angeknipst wurde, sanken gleichzeitig die Temperaturen auf unangenehme Minusgrade. Zumindest wurden die Läufe daher aber nicht zur „Schlammschlacht“.

Ihren Wettkampf absolviert hatten zu diesem Zeitpunkt bereits Christian Breeck, Rolf Suhrhoff und Dr. Björn Lührmann. Nach knapp sieben Kilometern holte sich Christian Breeck dabei mit Platz 3 in seiner neuen Altersklasse (M60) eine weitere überregionale Topplatzierung. Rolf Suhrhoff belegte in derselben „AK“ Rang 7. Bei Björn Lührmann reichte es in der stark besetzten AK M50 nur knapp nicht für die TOP 10.

Sehr stark besetzt war die Kurzstrecke der Herren über knapp vier Kilometer. Sie war gleichzeitig Wertungslauf für den bundesweit im Juniorenbereich ausgeschriebenen „Deutschen Cross Cup 2018“. Jannik Seelhöfer ging hier an den Start und belegte außerhalb der Landesmeisterschaftswertung einen starken dritten Rang.

Wunschgemäß nicht ganz am anderen Ende des hochklassigen Läuferfeldes erreichte Heinrich Langkopf das Ziel (6. in der allerdings „schmal besetzten“ AK M45).

Die „jungen Wilden“ des SC Melle 03 bestätigten anschließend erneut, dass sie in ihren Altersklassen jeweils zum „Toppersonal“ in Niedersachsen gehören. In allen Jugendrennen war jeweils die komplette Landesspitze am Start.

Aus dem harten Training für die Deutsche Hallenmeisterschaft auf der Bahn heraus erlief sich Ann-Christin Opitz dabei einen 4. Platz in der U20. Paul Langkopf (M14), Jan-Erik Riegenring (M15), Marieke Sprenger (U18) und Tim Habighorst (U20) erreichten jeweils den 10. Platz und damit einen weiteren Eintrag in der Liste für die Meistehrung des SC Melle 03 im kommenden Jahr.

Erstellt von Werner Gelhot | |   Leichtathletik
Zurück